Zahnarztpraxis Dr. Stetter Landshut, Fachbeitrag

Gesund im Mund ab dem ersten Zahn

Kinder-/Zahnheilkunde

  • Zahnarzt-Vorsorgeuntersuchung
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Narkose / Hypnose / Lachgas
  • Laserchirurgie
  • Inlays, Füllungen, Kinderkronen
  • Angstpatienten

Gesund im Mund ab dem ersten Zahn

Heute geborene Kinderhaben die große Chance, ein Leben lang zahngesund zu bleiben. Wir alle starten mit gesundenersten Zähnen in unser Leben. Aufgabe der Eltern und des Kinderzahnarztes ist es, die Gesundheit der Kinderzähne von Anfang an zu erhalten. Damit dies gelingt, ist eine positive Einstellung des Kindes zum Thema Zahnpflege sowie zu seiner Zahnarztpraxis und dem dortigen Personal wichtig. Kinder, die gern zum Zahnarzt gehen, gewöhnen sich an regelmäßige Kontrolltermine und entwickeln Ehrgeiz in der Zahnpflege, um ein Lob der netten Kinderzahnärztin zu bekommen. Als Kinderzahnärzte sind wir dafür da, das wertvolle Vertrauen der Kinder zu gewinnen, ihnen Spaß an der Zahnpflege zuvermitteln und vor allem für eine Atmosphäre der Angstfreiheitzu sorgen.

Jedes halbe Jahr in die Praxis
Eltern sollten mit ihrem Kind jedes halbe Jahr zum Kontrolltermin in die Kinderzahnarztpraxis kommen – und zwar ab dem Durchbruch des ersten Zahns. Denn die optimale Vorsorge und Behandlung im Kindesalter ist Voraussetzung für gesunde Zähne bis ins Alter. Den gewohnten halbjährlichen Kontrollrhythmus können die Kinder ihr Leben lang beibehalten – wir helfen Familien dabei mit unserem Recall-System zur Terminerinnerung. Die Kleinen lernen bei ihren Praxisbesuchen altersgerechte Zahnpflegetechniken. Kindergarten- und Schulkinder werden gemeinsam mit ihren Eltern über zahngesunde Ernährung informiert.

Zahngesund ernähren
Wer statt Süßigkeiten in den Schulpausen Vollkornbrot, Obst oder Gemüsesticks isst, reduziert das Kariesrisiko deutlich. Das Kauen der Rohkost und Vollkornprodukteregt zudem den Speichelfluss an. Speichel ist unsere natürliche Zahnpasta: Er härtet die Zähne, schützt und repariert sie – vorausgesetzt, er bekommt dafür genügend Zeit ohne erneuten „Zucker-Angriff“. Auf zwölf Stunden Zuckerpause in der Nacht sollten nach dem Frühstück vier Stunden zuckerfreier Vormittag folgen, damit der Speichel seine Arbeit tun kann. Was viele Eltern nicht wissen: Selbst der gesündeste Bio-Fruchtsaft enthält neben den gewünschten Vitaminen auch jede Menge Zucker. Saft sollte daher in Maßen und nur zu Mahlzeiten getrunken werden, nach denen die Kinder ihre Zähne putzen. Ungesüßte Tees und Wasser sind zahnfreundlich und löschen den Durst.

Schonend behandeln mit Laserlicht
Sollte eine zahnärztliche Behandlung den noch einmal notwendig sein, setzen wir auf die moderne Laserchirurgie. Das Laserlicht kann bei kleineren Eingriffen den Bohrer oft komplett ersetzen und unterstützt zusätzlichdie Heilung von Zahnfleisch und Knochen. So müssen weniger Narkosemittel eingesetzt werden und es bildensich keine Narben. Weil der Laser nur mit Licht und ohne schädliche Strahlen arbeitet, eignet er sich bestens für die Behandlung von Kindern und Schwangeren.

Unser Zahn-Service: umfassend und professionell
In der Zahnarztpraxis von Dr. med. dent. Csilla Stetter in der Landshuter Altstadt sind Patienten jedes Alters und aller Kassen herzlich willkommen. Als Zahnärztin mit dem Schwerpunkt Kinderzahnheilkunde liegt Dr. Stetter viel daran, dass sich besonders junge Patienten in der liebevoll ausgestatteten Praxis wohlfühlen. Die freundliche Atmosphäre bildet den Rahmen für qualitativ hochwertige, medizinische Betreuung der Patienten. Kontinuierliche Fortbildungen, Zusatzqualifikationen (Hypnose, Lasertherapie) sowie die Kooperation mit dem Kinderkrankenhaus Landshut garantieren eine professionelle, zeitgemäße Behandlung.

Die Spezialistin für angstfreie Atmosphäre
Für ein entspanntes Gefühl auf der Zahnarztliege sorgt Dr. Stetter mit zahnärztlicher Hypnose und Neuro-Linguistischem-Programmieren, kurz NLP. Unruhige oder ängstliche Patienten (Angstpatienten) werden hierbei durch hypnotische Sprache beruhigt und motiviert. Wer möchte, kann zusätzlich zur Hypnose auch die Sedierung mit Lachgas in Anspruch nehmen. Diese Methode, die den Patienten bei vollem Bewusstsein völlig entspannt und Schmerzen mindert, eignet sich besonders für die Behandlung ängstlicher Kinder ab dem vierten Lebensjahr, aber auch für Erwachsene, denen Zahnbehandlungen unangenehm sind. Patienten bekommen hierbei eine spezielle Nasenmaske, durch die mit Sauerstoff vermischtes Lachgas eingeatmet wird. Nach wenigen Atemzügen verwandelt sich das Angstgefühl in eine tiefe Entspannung. Seit 150 Jahren wird Lachgas in der Zahnmedizin eingesetzt. Es wirkt effektiv und ohne Nebenwirkungen und wird nach der Behandlungschnell vollständig wieder ausgeatmet. Während der gesamten Behandlungbleibt der Patient voll ansprechbar und kann so den Anweisungen der Zahnärztin folgen. Für besonders komplexe Eingriffe bietet die Praxis außerdem verschiedene Möglichkeiten der Narkose bis hin zur Vollnarkose unter Betreuung des hauseigenen Anästhesisten an.

Zahnarztpraxis Dr. Csilla Stetter | Altstadt 216 | 84028 Landshut | Tel: 0871/4 35 76 | praxis@dr-stetter.de

Zahnarztpraxis Dr. Stetter · Altstadt 216 · 84028 Landshut
Sprechzeiten: Mo. – Do. 08:00 – 18:00 · Fr. 08:00 – 15:00 Uhr

Kooperation Kinderkrankenhaus St. Marien: Grillparzerstr. 9,  Landshut
Tel. Pforte (0871) 8520 · Operation 2. Stock